CFDs - Contracts for Difference

Was ist ein CFD

CFD ist in der Finanzwelt die Abkürzung für Contract for Difference, was auf Deutsch Differenz-Kontrakt bzw. Differenz-Geschäft bedeutet. Mit Differenz ist der Unterschied zwischen Kaufkurs und Verkaufskurs der grundliegenden Position gemeint.

Beim Schließen einer Position, die aus einem virtuellen Kauf (Long-Position) oder Verkauf (Short-Poition) eines Basiswertes (z. B. Gold) entstanden ist, wird nur der Differenzausgleich berechnet. Der Gewinn oder Verlust ergibt sich aus der Multiplikation der gekauften/verkauften CFD-Kontrakte mit dem Differenzausgleich. CFDs haben somit keinen eigenen Nominalwert wie z. B. eine Aktie, mit der ein Investor einen Firmenanteil erwirbt. Für das Differenz-Geschäft erwirbt der Käufer also keine Aktie und auch keine Rechte für den Erwerb einer zu Grunde liegenden Aktie.

Für die CFD-Position hinterlegen Sie bei Ihrem CFD-Broker eine Sicherheitseinlage, die Margin. Die Margin wird ständig neu berechnet, je nach Kursentwicklung des Underlyings. Da die CFD-Position dem Kurs des Underlyings 1:1 folgt, die Margin jedoch nur ein Bruchteil des Gesamtwertes des zugrundeliegenden Basiswertes beträgt, ergibt sich ein enormer Hebeleffekt.

Mit dem Kauf von CFDs wird die Position rein rechnerisch geöffnet. Es handelt sich bei CFDs also um derivative (abgeleitete) Finanzinstrumente, sogenannte Derivate. CFDs sind derivativ, weil der Anleger mit dem CFD nicht den Basiswert handelt, sondern ein Finanzinstrument, das den Preis (Kurs) und die Kursveränderung eines zu Grunde liegenden Basiswertes (sog. Underlying) widerspiegelt.

« Startseite CFD-Handel »

CFDs - Der Begriff. Was ist ein CFD? Wie funktioniert ein CFD? Was ist ein Differenzgeschäft?

Weitere Artikel:

Steuern
Lexikon
Kosten
Broker

•••••••••••••••••

News:

♦ 13.09.2017 (a4c)
Euro/US-Dollar: Mario Draghi muss sich endlich entscheiden

♦ 06.09.2017 (a4c)
DAX: Jahresendspurt voraus?

♦ 23.08.2017 (a4c)
Lufthansa: Des einen Freud ist des anderen Leid...

♦ 04.08.2017 (a4c)
Apple-Aktie: Verschnaufpause endgültig vorbei?

♦ 14.06.2017 (a4c)
Apple: Daran wird man sich erinnern...