CFDs - Contracts for Difference

CFD - Rechtliches

Die Rechtssprechung für CFDs wird von Broker zu Broker und von Land zu Land unterschiedlich geregelt. Es sollte also unbedingt auf das Kleingeschriebene geachtet werden.

Generell gilt Folgendes:

CFDs verbriefen das Recht auf eine Ausgleichszahlung in Höhe der Differenz zwischen Kauf- und Verkaufskurs.

Eine Kauf-Position (Long) verbrieft keinerlei Recht, den zugrundeliegenden Wert zu erwerben.

CFDs verbriefen kein Recht auf Dividendenzahlung und Kapitalmaßnahmen, allerdings zahlen fast alle CFD-Broker in solchen Fällen einen Barausgleich.

CFDs verbriefen keinerlei Anspruch auf Stimmrechte und andere Aktionärsrechte.

« CFD-Steuerliches CFD-Lexikon »

CFD-Recht. CFDs-Rechtliches. Welche Rechte hat der CFD-Trader. Recht auf Ausgleichzahlung. Kein Recht auf Stimmrechte, Aktionärsrechte, Dividendenzahlung. Kein Recht auf die Teilnahme an Kapitalmaßnahmen

Weitere Artikel:

Beispiele
Handel
Kosten
Broker

•••••••••••••••••

News:

♦ 13.09.2017 (a4c)
Euro/US-Dollar: Mario Draghi muss sich endlich entscheiden

♦ 06.09.2017 (a4c)
DAX: Jahresendspurt voraus?

♦ 23.08.2017 (a4c)
Lufthansa: Des einen Freud ist des anderen Leid...

♦ 04.08.2017 (a4c)
Apple-Aktie: Verschnaufpause endgültig vorbei?

♦ 14.06.2017 (a4c)
Apple: Daran wird man sich erinnern...